Gymnasium Elmschenhagen

G8-Gymnasium der Landeshauptstadt Kiel im Schulzentrum Elmschenhagen

Orientierungsstufe - Klasse 5 und 6

Der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium wird von uns pädagogisch gestaltet und begleitet: 

Bei der Zusammensetzung der neuen fünften Klassen berücksichtigen wir bestehende 
Freundschaften und Fahrgemeinschaften. Kinder aus einer Grundschulklasse bleiben 
als Gruppe zusammen, es sei denn, dass eine sehr große Gruppe aus einer Klasse zu 
uns wechselt (mehr als 10 Kinder). Sollten Sie den Wunsch haben, Ihr Kind aus der 
bestehenden Klassengemeinschaft herauszulösen, so vermerken Sie dies bitte bei der 
Anmeldung. Zu Beginn des 7. Jahrgangs werden die Klassen neu zusammengesetzt.

Bei der Zusammensetzung des Klassenkollegiums achten wir auf ein ausgewogenes 
Geschlechterverhältnis. Dies zeigt sich u. a. darin, dass die Klassenlehrerin als Stellvertreter eine männliche Lehrkraft hat bzw. der Klassenlehrer als Stellvertreterin eine weibliche Lehrkraft. Klassenlehrer/in bzw. Stellvertreter/in unterrichten in der Regel jeweils ein Hauptfach (Mathematik, Deutsch, Englisch). 

Jede fünfte Klasse erhält Patenschüler/innen, die in der Phase der Eingewöhnung mit Rat und Tat zur Seite stehen und später bei besonderen Aktivitäten helfen.

In der Regel noch vor den Herbstferien findet die sog. „Kennenlernfahrt“ statt. Wichtigstes Ziel dieser dreitägigen Klassenreise ist das Zusammenwachsen der neuen Lerngruppe zu einer Klassengemeinschaft.

Alle fünften Klassen nehmen am Lions-Quest-Programm teil, das vom Klassenlehrer 
bzw. vom Stellvertreter durchgeführt wird. Im Mittelpunkt dieses Programms stehen 
die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls, die Fähigkeit, soziale Beziehungen aufzubauen und die Bereitschaft, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen.

Die Eltern werden frühzeitig in die schulischen Beobachtungen einbezogen. Ende     November bzw. Anfang Dezember laden Klassenlehrer bzw. Klassenlehrerin zu
Einzelgesprächen ein, in denen die ersten Erfahrungen mit der neuen Schule ausgetauscht und auch Hilfen angeboten werden.

Legastheniker werden im Rahmen des Nachmittagsangebots durch eine Förderstunde  trainiert und zum Üben angeleitet.  

Auch unter der Bedingung von G8 überfordern wir die Kinder nicht, sondern holen sie dort  ab, wo sie sind. Nach einer Phase des Übergangs steigern wir langsam das Temp bzw. das Niveau der Unterrichtsinhalte.

In der fünften Klasse wird Schwimmen zweistündig unterrichtet.

Mit der Anmeldung legen Sie fest, ob Ihr Kind am Religions- oder Philosophieunterricht   teilnehmen soll.