Gymnasium Elmschenhagen

G8-Gymnasium der Landeshauptstadt Kiel im Schulzentrum Elmschenhagen

02.05.2020

Phasen der bevorstehenden Schulöffnung

Liebe Schulgemeinde,

ich möchte Ihnen/Euch allen einige wichtige Informationen für die bevorstehende Phase der schrittweisen Öffnung der Schulen mitteilen, nachdem wir uns bislang in einer Phase (Phase 1) reinen „home-schoolings" befunden haben:

Ab Mittwoch, 06.05., beginnen wir mit einem Präsenzangebot für den 6. Jahrgang (Phase 2). Das bedeutet, dass grundsätzlich alle SuS der 6. Klassen täglich ein verändertes Unterrichtsangebot in der Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr erhalten, in dem auch ein Bewegungsangebot enthalten ist. Der detaillierte Plan dazu und weitere Verhaltensregeln werden ab Montag, 04.05. bekanntgegeben.

Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer Risikoeinschätzung vorbelastet sind, können dabei nach Abstimmung mit der Schulleitung beurlaubt werden. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler, die in häuslicher Gemeinschaft mit Personen leben, die aufgrund einer Risikoeinschätzung vorbelastet sind.

Zeitgleich beginnt in dieser Phase ab 06.05. ein Beratungsangebot für den 9.Jahrgang, die Eingangsphase (Jahrgang 10) und die Qualifikationsphase 1 (Jahrgang 11). Das bedeutet zunächst, dass diese Jahrgänge verstärkt über den Bereich des häuslichen Lernens (IServ und andere Formate) unterstützt werden und jeder Schülerin und jedem Schüler bei Bedarf eine telefonische Beratung oder auch eine persönliche Beratung in der Schule angeboten wird.

Im weiteren, noch nicht näher terminierten Verlauf (Phase 3) sollen auch diesen Jahrgängen Präsenzangebote in der Schule gemacht werden, ebenso dem 8. Jahrgang.
Die Jahrgänge 5 und 7 sollen in einer weiteren Phase (Phase 4) ein Präsenzangebot erhalten. Ziel ist, dass bis zum Ferienbeginn möglichst alle SuS die Gelegenheit bekommen sollen, noch einmal in die Schule zu kommen, um mit Lehrkräften und Mitschüler*innen in persönlichen Kontakt zu treten.

Dabei entscheidet die Schule, an welchem Tag welcher Jahrgang bzw. welche Lerngruppe für Präsenzangebote in die Schule kommt.

Wichtig für alle ist, dass Lernergebnisse aus dem Bereich des „home-schoolings" sowie der Präsenzangebote in der Schule durchaus in positiver Weise für die Berechnung der Zeugnisnoten herangezogen werden können, jedoch nicht in negativer Weise (weil die Lernvoraussetzungen in den Familien so unterschiedlich sind).

Klassenarbeiten werden nicht mehr geschrieben!

Einzelne Details zu den verschiedenen Jahrgängen erfolgen separat.

Ob dieses Ziel erreicht werden kann, hängt natürlich in entscheidendem Maße von der Entwicklung der Infektionssituation in Schleswig-Holstein und den daraus resultierenden Maßnahmen der Landesregierung ab.

Ich kann Ihnen/Euch gleichwohl versichern, dass wir alles dafür tun, die sehr umfangreichen Gesundheits- und Hygienevorschriften dabei einzuhalten, aber auch die Belastung des mit dem eigenen und dem Waldorf-Abitur beschäftigten Kollegiums zu berücksichtigen.
Abschließend wünsche ich Ihnen und uns allen wieder alles Gute, Gesundheit und Durchhaltevermögen. Scheuen Sie sich/scheut euch nicht, bei Problemen und Fragen rund um diese Zeit uns Lehrkräfte zu kontaktieren!

Gemeinsam kann für fast alles eine Lösung gefunden werden!

Ihr/euer

Ulrich Tobinski

powered by webEdition CMS