Gymnasium Elmschenhagen

G8-Gymnasium der Landeshauptstadt Kiel im Schulzentrum Elmschenhagen


Antworten auf die häufigsten Fragen zu IServ

 

 

Was ist IServ?
- IServ ist ein Server, der das gesamte Netzwerk der Schule verwaltet. Es dient zunächst einmal der Verwaltung der schulinternen Computer und deren Software. Das Gymnasium Elmschenhagen verfügt in seinen Räumen über viele Computer, die bisher alle einzeln mit Software und Updates versorgt werden mussten. Mit der Einrichtung eines zentralen Schul-Servers und des Software-Paketes von IServ können die meisten der dafür erforderlichen Arbeiten von den Administratoren über das schulinterne Intranet des Gymnasiums „ferngesteuert“ durchgeführt werden. Das vermindert den Zeitaufwand für die Administratoren deutlich.
- IServ regelt außerdem den gesamten Datenverkehr innerhalb der Schule und mit dem Internet.

Die Software IServ bietet zusätzlich noch weitere Möglichkeiten:
- Kommunikation zwischen den registrierten Benutzern im geschützten Raum des schulischen Intranets (Mails und Foren)
- Ablage von Dateien auf dem schuleigenen Server, so dass diese im Bereich der Schule von jedem Computer aus dem Besitzer nach dem Einloggen zur Verfügung stehen. Durch die Erreichbarkeit des Servers (unter der Domain „gymeh.org“) aus dem Internet kann jeder Benutzer von überall aus dem Internet auf seine eigenen Daten zugreifen
- Nutzen eines schulinternen Adressbuchs
- Nutzen eines schulinternen Terminkalenders
- Nutzen eines klasseninternen Klassenarbeitskalenders
- Weitere Möglichkeiten, die jedoch derzeit nicht alle in unserer Schule zur Verfügung stehen, lassen sich auf www.iserv.eu nachschlagen.

Bin ich verpflichtet IServ zu benutzen?
Nein, IServ dient als optionales Medium, den Schulalltag zu verbessern und wird im Laufe der Zeit mehr und mehr erweitert und genutzt. SchülerInnen ohne Internetanschluss erhalten alle Infos/ Materialien, etc. -wie bisher auch- auf dem herkömmlichen Weg. Tatsache ist jedoch, dass IServ interaktive Funktionen (z.B. Raumbuchung, Vertretungsplan usw.) nach und nach ersetzen wird, denn IServ bedeutet Arbeits-, Zeit- und Geldersparnis.

Ohne die Nutzung von IServ können die schulischen Computer nur eingeschränkt benutzt werden. Um sich an den Computern unter Windows anzumelden muss der Betreffende trotz allem sein IServ Passwort verwenden. Ein Zugriff auf IServ über das Intranet wie auch von außerhalb der Schule über das Internet ist den Nichtbenutzern trotz vorhandener Benutzerdaten nicht möglich.

Wozu dient die Nutzungsordnung?
Die Nutzungsordnung regelt die Benutzung der Computer des Gymnasiums Elmschenhagen und erweitert die bisher geltende PC-Nutzungsordnung um die für IServ spezifischen Regelungen.

Bedeutet die Nutzungsordnung für IServ eine Einschränkung für mich?
Nein, aber sie ist aus rechtlicher Sicht notwendig. Immer dann, wenn man Geräte, Internetdienste oder Software nutzt, muss man sich an die zu deren Benutzung geltenden Regeln halten. Die Nutzungsvereinbarungen, die z. B. mit Mail-Providern (GMX, WEB . . .), Telefonanbietern (Telekom, KabelDeutschland . . .) oder sozialen Netzwerken (Facebook, WhatsApp . . .) getroffen werden müssen um deren Dienste nutzen zu können sind sehr viel umfangreicher. Dies kann man in den jeweiligen AGBs nachlesen, die die meisten von uns ohne zu lesen abhaken (schaut ruhig mal in die AGBs eurer Anbieter, was diese alles mit euren Daten aufgrund eures bereits erteilten Einverständnisses machen dürfen!).

Wer hat Zugang zu IServ?
Im Moment alle Mitglieder der aktiven Schulgemeinschaft des Gymnasiums Elmschenhagen, also SchülerInnen und LehrerInnen. Über weitere Benutzer entscheidet die Schulleitung (möglich sind z. B. noch: Hausmeister, Sekretärinnen, Mitglieder des Schulelternbeirates, Schulsozialarbeiter . . .)

Was weiß IServ über mich?
Deinen Namen und deine Klasse, mehr nicht. Über alle anderen Informationen entscheidest du selbst.

Können die Admins meine Mails lesen?
Nein, die Mails sind privat, ein Zugriff durch Andere ist zunächst einmal nicht möglich.

Können die Anderen aus meiner Klasse/Gruppe sehen, an wen ich Mails geschrieben habe?
Nein, das ist nicht möglich.

Können die Admins meine gespeicherten Daten einsehen?
Nein, was du in deinen eigenen Dateien gespeichert hast kannst auch nur du einsehen.

Können die Admins mein Passwort lesen?
Nein, sie können es nur zurücksetzen, so dass du ein neues setzen kannst (das tun sie allerdings nur, wenn du persönlich darum bittest).

Was genau können die Admins sehen?
Sie können sehen:
- wann du dich an welchem Schulcomputer in Windows angemeldet und abgemeldet hast,
- wann du dich in IServ angemeldet und abgemeldet hast (am Schulcomputer oder von zu Hause aus, mit IP-Adresse),
- bei Verstößen gegen die Nutzungsordnung (und nur dann!) kann die Schulleitung einen der Admins beauftragen, zusammen mit der/m Schülerin/Schüler, den Erziehungsberechtigten, dem Elternvertreter und wenn vom/n Schüler/in gewünscht einer/m Klassenkammeraden in den betreffenden Bereich der Log-Dateien zu schauen. Das betrifft die Mails und den Zugriff auf das Internet (wann wurden welche Seiten besucht, was wurde eventuell herunter- oder hochgeladen usw.)



Können die Admins überwachen, was ich zu Hause an meinem Computer mache, wenn ich in IServ eingeloggt bin?
Nein, nur das, was du im Netzwerk des Gymnasiums Elmschenhagen tust wird registriert.

Was passiert mit meinen Daten, wenn ich die Schule verlasse?
Das Benutzerkonto wird nach ca. 3 Wochen gelöscht. Damit werden auch die eigenen Dateien des Nutzers gelöscht und die E-Mail-Adresse mit der Domain „gymeh.org“ steht nicht mehr zur Verfügung.

Ich habe mein Kennwort/Passwort vergessen, was soll ich tun?
Wende dich persönlich an einen der Administratoren, eine Mail reicht nicht! Nur die Administratoren können das Kennwort zurücksetzen, dann gilt wieder „Passwort = Benutzername“ und du musst beim nächsten Einloggen ein neues Passwort setzen.

Was muss ich tun, um in eine Gruppe aufgenommen zu werden?
Logge dich im Browser in IServ ein und klicke links auf Verwaltung. Dann findest du auf der rechten Seite die Zeile „Anträge – Gruppenmitgliedschaften beantragen“ dort kannst du einen oder mehrere Anträge stellen, die dann von den Administratoren bearbeitet werden.

Was muss ich tun, um eine Gruppe zu verlassen?
Wende dich an einen der Administratoren (Mail oder persönlich).

Wie schicke ich eine E-Mail an eine Gruppe?
Schreibe deine Mail an gruppenname@gymeh.org. Also z. B. an lehrer@gymeh.org oder klasse.5b@gymeh.org. Überlege genau, ob deine Mail wirklich für alle Mitglieder einer Gruppe, die du damit anschreibst, interessant ist. Halte die Anzahl der Adressaten so klein wie möglich und nur so groß wie unbedingt nötig! Nutzer und Nutzergruppen, die mit überflüssigen oder für sie uninteressanten Mails konfrontiert werden, könnten eine Einschränkung der E-Mail-Rechte fordern. Frage im Zweifel lieber vorher einen der Lehrer oder die Admins. Bedenke außerdem, dass in fast allen Gruppen auch Lehrer Mitglied sind, achte daher auf deine Wortwahl ;-).

Jemand beleidigt mich im Forum oder per Mail, was kann ich tun?
Drucke die Mail aus oder mache einen Screenshot von der betreffenden Konversation (am PC mit der Taste „Druck“, oder den Bildschirm mit dem Handy fotografieren) und wende dich an deinen Klassenlehrer oder direkt an einen Admin, wir helfen dir weiter.

Meine Frage wird hier nicht beantwortet, wen kann ich fragen?
Zunächst einmal kannst du deinen Klassenlehrer, jeden anderen Lehrer dieser Schule oder die Administratoren persönlich ansprechen. Du kannst dich auch gegebenenfalls an jeden der genannten per Email aus IServ heraus wenden. Die entsprechende Email-Adresse lautet vorname.nachname@gymeh.org 

Ich habe die Einwilligungserklärung nicht unterschrieben und mein Kind wurde trotzdem in IServ eingewiesen und nutzt es in der Schule.
Schülerinnen und Schüler von deren Eltern die Einwilligungserklärung noch nicht vorliegt, erhalten einen befristeten Gastzugang (die Einwilligungserklärung kann dann nachgereicht werden). Damit können sie sich mit IServ vertraut machen und ihren Eltern das System vorstellen. Sollten Eltern nicht damit einverstanden sein, dass ihre Kinder IServ probeweise nutzen, so genügt eine kurze handschriftliche Mitteilung an die Admins oder die Schulleitung und dem/der Betreffenden wird zeitnah der Zugriff über das Internet entzogen und die Nutzung von IServ in der Schule ist dann nicht mehr erlaubt.

 

Kiel-Elmschenhagen, Oktober 2017

powered by webEdition CMS